Der Kirchenchor von Yaloya im Kongo mit Olching-Shirts

Yaloya KirchenchorLange hat es gedauert. Nach über einem halben Jahr kann der Gospelchor in Yaloya mit den Olching-Yaloya Shirts auftreten. Olchinger Bürger stifteten sie für die Sänger und Sängerinnen des Olchinger Ehrenbürgers Pfarrer Josef Aicher. Auf den Shirts abgebildet ist der Altarraum von St. Peter und Paul in Olching und der Altarraum in Yaloya. Durch diese Fotos auf den Shirts soll ganz besonders die Verbindung von Yaloya zu Olching symbolisiert werden.

Die Stoffe für die Schürzen wurden in Kinshasa gekauft. Die Frauen des Chores nähten sie selbst. Die Shirts wurden in einem Laden in der kongolesischen Hauptstadt gekauft und bedruckt. Die Schiffe in Richtung des Jungles fahren nur noch dreimal im Jahr. So kam die Kleidung dann nach mehreren Monaten in Yalusaka am Tschuapa an. Dort wurde sie dann mit Fahrrädern ca. 120 km durch den Regenwald transportiert.

Der Chor ist überglücklich für das Geschenk. Sie bedankten sich bei der zweiten Bürgermeisterin Maria Hartl, die zusammen mit dem Vorsitzenden von Kolping, Maximilian Gigl, alles organisierte. Beide freuen sich, dass das Geschenk wirklich angekommen ist,  was in diesem Land nicht selbstverständlich ist. Hartl meinte dazu: „ Die Frauen und Männer des Chores haben sich die Shirts redlich verdient. Sie singen nicht nur, sondern arbeiten kräftig mit, um die Krankenstation in Yaloya fertig zu bauen.“

Drucken E-Mail

Copyright © 2020 www.kolping-olching.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.