KF Homepage 2 1

Emmausgang

bei Traumwetter ging es am Ostermontag auf den traditionellen Emmausgang. Immerhin waren es mit 32 Mitwanderern deutlich mehr als die beiden Emmausjünger, welche in der überlieferten biblischen Geschichte am Ostermontag den Weg von Jerusalem nach Emmaus antraten.

Welche Unterschiede zum überlieferten Emmausgang gab es noch?
Das Ziel war nachvollziehbar ein anderes, wir liefen keine 60 Stadien (11,1 km), sondern nur etwas mehr als fünf Kilometer (einfach), wo wir den schön liegenden Biergarten der Estinger Gaststätte 'Amperlust' erreichten. (bei Insidern bekannt unter 'd' Gruab'n'). Auch hatten wir unterwegs keine Begegnung mit dem auferstandenen Jesus, vielleicht haben wir ihn aber auch - ähnlich wie die beiden Emmausjünger - nur nicht erkannt. Dafür erkannten wir nahe der Amperschleuse die Hinterlassenschaften des Osterhasen, welcher im Unterholz verschiedene, österliche Leckerein in fester und flüssiger Form versteckte.
Besonderen Anklang fand die Sucherei natürlich bei den Kindern, wobei sich auch bei einigen Erwachsenen nach den ersten Sucherfolgen ein gewisser 'Trieb zum Ostereiersuchen' einstellte.

Nach der Einkehr in der Amperlust machten wir uns dann wieder auf den Heimweg. Der Emmausgang sorgte für einen geruhsamen Ausklang des Osterwochenendes 2019.

Einen Dank an alle Organisatoren und 'Osterhasen' die bei Vorbereitung und Durchführung behilflich waren.

 


Ein paar Anmerkungen zum Hintergrund des Emmausgangs

Kleopas und sein Begleiter (beide gehörten wohl zum weiteren Jüngerkreis) waren am Auferstehungstag unterwegs nach Emmaus, um nach dem traurigen Ende ihres Meisters und aller Hoffnungen wieder ihr alltägliches Leben aufzunehmen. Unterwegs kam Jesus hinzu und
ging unerkannt mit ihnen. Erst als sie am Ende des Tages mit ihm zusammen bei Tisch saßen, erkannten sie ihn am Brotbrechen. Daraufhin kehrten die beiden Jünger sofort wieder nach Jerusalem zurück, um den anderen Jüngern dort zu erzählen, dass sie dem auferstandenen Jesus begegnet waren.
Da der betreffende Abschnitt aus dem Lukasevangelium am Ostermontag im katholischen Gottesdienst gelesen wird, ist der Ostermontag der Tag für den Emmausgang.


Wo befindet sich das Örtchen Emmaus?

Bild EmmausWo Emmaus (Warmbrunn) genau lag ist nicht mehr sicher auszumachen. Vermutlich (nord-)westlich von Jerusalem und wohl auch in der von Lukas angegebenen Entfernung von sechzig Stadien (= 11,1 km), die sich an einem Tage gut zweimal zurücklegen lassen. Einige Texte geben auch 160 Stadien (= 29,6 km) an. Dies wurde jedoch korrigiert, aufgrund von Mutmaßungen über den in Frage kommenden Ort. Darüber hinaus ist es auch unwahrscheinlich, dass an einem Tag 2 x 29,6 km fußläufig zu bewältigen sind, besonders unter den damaligen Bedingungen.

Heute steht an der Stelle des biblischen Emmaus das Alten- und Pflegeheim Beit Emmaus (Haus Emmaus).
Dort werden pflegedürftige Frauen, sowohl christlicher als muslimischer Herkunft versorgt (auch so geht es). Die nächstgelegene Ortschaft ist El Qubeibeh.

Beit Emmaus liegt rund 11 km westlich von Jerusalem und steht unter der Leitung deutscher Ordensschwestern, den Salvatorianerinnen (Salvatorian Sisters).

27. April 2019, Karlheinz Frey

Copyright © 2019 www.kolping-olching.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.